Rezept für Karamellsauce

Karamellsauce

Lange Zeit der gefürchtete Endgegner um dann doch festzustellen, dass es gar nicht so schwierig ist eine leckere Karamellsauce herzustellen. Hast Du da ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder bist Du momentan noch am verzweifeln, sobald das Thema Karamellsauce nur angesprochen wird? Falls ja, endet die Verzweiflung hier und jetzt. Denn das Rezept ist wirklich einfach und eigentlich kannst Du nicht viel verkehrt machen.

Eine leckere Karamellsauce kannst Du für so ziemlich alles verwenden. Entweder als Sauce für Eis, als Zutat für leckeres Cremes oder um deinem Cupcake den letzten Schliff zu verpassen. Gerade zur Weihnachtszeit verfeinere ich viele meiner Cremes mit einem kleinen Schuss Karamellsauce. Und das Gute ist, die Karamellsauce hält sich im Kühlschrank für ca 14 Tage. Und seien wir mal ehrlich, so lange überlebt sie meistens gar nicht.

Aber nun zum Rezept, damit Du endlich loslegen kannst.

Zutaten:

  • 200 g Zucker
  • 60 ml Wasser
  • 50 g Butter
  • 180 ml Sahne

Zubereitung:

Den Zucker und das Wasser gibst Du in einen Kochtopf und erhitzt dieses zusammen bei großer Hitze. Sobald die Masse kocht, kannst du die Hitze etwas reduzieren, so dass die Masse zwar immer noch vor sich hin köchelt, aber eben nicht mehr auf voller Stufe.

Das Ganze lässt Du nun vor sich hin köcheln, bis sich die Masse goldbraun verfärbt. Bitte rühr tatsächlich nur ab und zu um und nicht ständig. Hierfür nutzt Du am besten einen Holzlöffel. Durch zu vieles Rühren hat es bei mir teilweise eine halbe Stunde gedauert, bis die Masse sich goldbraun gefärbt hat. Mit dem geringerem Umrühren geht es nun deutlich schneller. Bis sich die Masse langsam einfärbt können ca 15 Minuten vergehen. Je nach Herd kann es bei Dir natürlich langsamer oder schneller gehen.

Sobald Du die gewünschte Farbe hast, nimmst du den Topf von der Herdplatte und gibst die Sahne hinzu. Bitte erschrick nicht, wenn die Masse jetzt super stark klumpt und Du kaum umrühren kannst. Das ist vollkommen normal und ist kein Grund zur Panik. Du rührst einfach weiter um und stellst den Topf zurück auf die Herdplatte. Die Hitze reduzierst Du bitte auf ungefähr die Hälfte. Das klumpige löst sich nun langsam auf und sobald keine Klumpen mehr da sind, kannst Du nun die Butter hinzugeben.

Das Ganze kannst Du nun noch so lange köcheln lassen, bis die gewünschte Sämigkeit erreicht ist. Bei mir waren es ca 10 Minuten. Bitte denk allerdings daran, dass die Sauce noch dicker wird, sobald sie ausgekühlt ist. Und wenn Du die Sauce im Kühlschrank länger aufbewahren möchtest, wird sie im Kühlschrank nochmal dicker werden.

Die heiße Karamellsauce füllst Du nun in vorher heiß ausgespülte Gläser und lässt sie dann auskühlen. Anschließend verschließe ich den Deckel und stelle sie im Kühlschrank kalt oder vertilge sie direkt.

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Ausprobieren und ich hoffe ich konnte Dir ein wenig die Angst vor dem Endgegner nehmen. Falls du auf der Suche nach einer Einsatzmöglichkeit für die Sauce bist, schau gerne mal hier vorbei.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.