Rezept für Spekulatius Karamell Cupcakes

Spekulatius Karamell Cupcakes

Wenn es ein Gewürz gibt, das für mich in der Weihnachtszeit ein absolutes Muss ist und auch nie fehlen darf, dann ist es das Spekulatiusgewürz. Das kommt bei mir so ziemlich an alles dran, was ich während dieser besonderen Zeit backe. Und da lag die Idee natürlich auch sehr nah damit einmal Cupcakes zu backen. Und wie Du ja vielleicht weißt, liiiiiebe ich Karamellsauce. Tja was soll ich sagen, ich musste also definitiv Spekulatius Karamell Cupcakes ausprobieren und dann natürlich auch das Rezept hier mit Dir teilen, damit Du ebenso in den Genuss dieser kleinen Kalorienbomben kommen kannst.

Jetzt will ich aber auch gar nicht länger herumschwurbeln und deswegen kommt hier das Rezept:

Zutaten Spekulatiusmuffins:

  • 150 g Margarine
  • 140 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 170 g Mehl
  • 30 g Backkakao
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Messerspitze Natron
  • 1 Schuss Milch
  • 3 TL Spekulatiusgewürz

Zutaten Karamellcreme:

  • 250 g Mascarpone
  • 200 ml Sahne
  • 1x Sahnesteif
  • 3 EL Puderzucker
  • 3 TL Karamellsauce (richtig gut gehäufter TL)
  • Spekulatius und Karamellsauce zum Dekorieren

Zubereitung:

Bitte den Backofen bei Ober-/Unterhitze und 170 Grad vorheizen.

Du verrührst zuerst die Margarine, den Zucker und den Vanillezucker so lange bis die Masse richtig schön schaumig ist. Anschließend fügst du nacheinander die Eier hinzu. Hast du die Eier gut unter gerührt, fügst du das Mehl, den Backkakao, das Backpulver, das Natron und das Spekulatiusgewürz hinzu. Sollte der Teig etwas zu fest sein, füge ich manchmal einen Schuss Milch hinzu.

Als Tipp kann ich dir empfehlen, den Teig mit einem Eisportionierer in die Muffinförmchen zu füllen. Früher waren meine Muffins ganz oft sehr unterschiedlich groß, teilweise über den Rand der Papierform gelaufen und gerade als Grundlage für Cupcakes nicht geeignet. Seitdem ich nun den Teig immer mit dem Portionierer einfülle, haben sich diese Probleme erledigt und ich habe fast gleich große Muffins.

Die Muffins werden nun für 20 Minuten gebacken und anschließend lässt du sie auf einem Kuchengitter auskühlen.

Während die Muffins auskühlen, kannst Du die Zeit super nutzen und die Karamellcreme für die Cupcakes vorbereiten. Hierfür verrührst Du die kühlschrankkalte Mascarpone, die kühlschrankkalte Sahne, den Puderzucker und das Sahnesteif miteinander und schlägst es dann auf hoher Stufe steif. So lange die Mascarpone und die Sahne die gleiche Temperatur haben, kannst Du das nämlich wunderbar zusammen steif schlagen und hast mehrere Schritte gespart. Sobald die Masse steif geworden ist, fügst Du bitte die Karamellsauce hinzu und rührst die Creme so lange bis sich die Sauce gut mit der Creme vermischt hat.

Ich fülle dann die Creme in einen Spritzbeutel mit einer Tülle und schon kann das Spritzen der Cupcakes beginnen. Für die Dekoration habe ich dann noch übrig gebliebene Karamellsauce und zerbröselte Spekulatius genommen. Ich hoffe Du hast jetzt Lust auf Spekulatius Karamell Cupcakes bekommen und probierst das Rezept aus. Falls Du Lust auf weitere weihnachtliche Rezepte hast, dann schau gerne bei meiner gebrannte Mandeltorte vorbei.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.