Rezept für Valentinstagstörtchen

Valentinstagstörtchen

Einen wunderschönen Valentinstag wünsche ich Dir. Eigentlich soll dieser Tag ja für die Verliebten stehen, aber in diesem Jahr nehme ich diesen Tag als Gelegenheit lieben Menschen eine Freude zu machen. Für uns hier zu Hause ist der Valentinstag ein ganz normaler Tag, aber beim Backen nehme ich diesen Tag gerne als Thema um ein paar schöne Werke zu zaubern. Für meine Lieben habe ich mir in diesem Jahr eine kleine Box mit Leckereien überlegt. Und unter anderem befindet sich in dieser Box ein kleines Valentinstagstörtchen.

Es hat die perfekte Größe für eine Person und ist so auch genau richtig um in der momentanen Situation anderen eine Freude zu machen und nicht unnötig Essen wegschmeißen zu müssen. Und da ich zeitlich so gar nicht dazu gekommen bin die Torte ausreichend vorbereiten zu können, aber ich um Zeit zu sparen, eine Enchanted Cream verwendet. Diese Creme ist wirklich der Lebensretter in Notsituation, wenn mal die Zeit knapp wird oder aber eine Creme nicht gelungen ist. Dann kannst Du fix eine Enchanted Cream aufschlagen und alles ist wieder gerettet. Du findest die Cream bei der lieben Elena von Backmichglücklich im Onlineshop.

Jetzt verrate ich Dir aber, wie ich das Valentinstagstörtchen hergestellt habe.

Zutaten Böden:

  • 250 g Margarine
  • 5 Eier
  • 250 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver

Zutaten Enchanted Cream:

  • 150 g Mix Enchanted Cream
  • 100 ml Milch
  • 100 ml Wasser

Als Erstes heizt Du den Backofen auf bei 180 Grad Ober-/Unterhitze. Welche Backform Du nimmst, bleibt völlig Dir überlassen. Du kannst problemlos ein Blech oder aber auch einen Tortenring bekommen. Denn das Herz habe ich mit einem Ausstecher ausgestochen sobald der gebackene Kuchen ausgekühlt war. Du kannst natürlich auch jeden anderen Ausstecher nutzen und so das Rezept für andere Anlässe auch abwandeln. Deine ausgewählte Form bereitest Du dann am besten auch schon mal vor. Sprich entweder mit Backpapier auslegen oder aber mit Margarine und Mehl bemehlen, damit nichts haften bleibt.

Jetzt geht es aber los. Die Zutaten für die Böden verrührst Du nacheinander alle gut miteinander, bis ein cremiger Teig entstanden ist und alle Zutaten gut untergerührt wurden. Anschließend gibst Du den Teig in die vorbereitete Backform und gibst den Teig für ca 50 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Bevor Du den Kuchen aus dem Ofen holst, mach bitte unbedingt eine Stäbchenprobe um zu überprüfen, ob der Kuchen auch durch gebacken ist.

Während der Kuchen auskühlt, kannst Du damit beginnen, die Enchanted Cream herzustellen. Dafür benötigst Du nicht lange und sobald sie fertig ist, kannst Du sie in den Kühlschrank stellen. Sobald die Böden ausgekühlt sind, kannst Du mit dem Ausstecher deiner Wahl (ich habe einen Herzausstecher genommen) anfangen die Böden auszustechen. Je nachdem wie dick die Böden geworden sind, schneidest Du sie dann nochmal durch um schön gleichmäßig dicke Böden zu bekommen.

Hast Du die Böden soweit vorbereitet, kannst Du damit beginnen die Enchanted Cream in einem Spritzbeutel mit der Tülle deiner Wahl zu füllen. Dann spritzt Du langsam kleine Tuffs auf die Boden und stapelst sie. Ich habe pro Valentinstagstörtchen 3 Böden benutzt. Du kannst natürlich auch mehr oder weniger Böden benutzen. Das liegt ganz bei Dir.

Valentinstagstörtchen

Wenn Du die Törtchen soweit gespritzt hast, kannst Du sie noch mit Deko verzieren. Ich nehme hierfür gerne bunte Streusel, Schokolade oder ähnliches. Hier kannst Du deiner Kreativität vollkommen freien Lauf lassen. Ich hoffe Dir hat meine Anleitung für das Valentinstagstörtchen gefallen. Wenn Du noch eine andere Idee zum Valentinstag suchst, schau doch gerne bei meinem Foodboard zum Thema Valentinstag vorbei.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.