Rezept für Spritzgebäck

Spritzgebäck

Das ultimative Weihnachtsgebäck ist für mich Spritzgebäck. Hierbei darf es tatsächlich auch immer nur das selbst gebackene sein. Das Spritzgebäck, das man fertig im Laden oder einer Bäckerei schmeckt mir einfach nicht so gut, wie selbst gebacken. Oft stimmt es dann bei einigen Sachen doch, dass selbst gemacht einfach am besten schmeckt.

Meine Mama und ich backen dieses Rezept seit über 20 Jahren jedes Jahr zusammen und es gehört für uns absolut zu Weihnachten dazu. Oft läuft im Hintergrund schön gemütlich Weihnachtsmusik dabei. Durch Weihnachtsmusik komme ich total leicht und einfach in schön gemütliche Weihnachtsstimmung. Ich bin da aber eher der Typ der die richtig klassischen amerikanischen Weihnachtslieder mag und beim Backen lauthals mitsingt.

Das Ganze wird dann zum Schluss noch mit Schokolade verziert. Wenn dann mein Sohn mit dabei ist, wird es definitiv richtig bunt und sehr verstreuselt. Ich mag es dann doch lieber etwas einfacher ohne viel Streusel.

Vielleicht habt ihr ja Lust das Rezept ebenfalls auszuprobieren und nach zu backen.

Spritzgebäck

Kekse, Weihnachten

Rezept für Spritzgebäck

Zutaten

  • 500 g Margarine
  • 500 g Zucker
  • 1 kg Mehl
  • 1x Backpulver
  • 5 Eigelb
  • 1 ganzes Ei

Anleitung

  1. Die o.g. Zutaten gut miteinander verkneten
  2. Zu Beginn benutze ich oft die Küchenmaschine, damit sich die Zutaten kurz miteinander vermischen können
  3. Danach steige ich dann allerdings auf die alt bewährte Weise um und verknete alles sehr gut miteinander bis ein homogener Teig entstanden ist.
  4. Das Ganze stelle ich dann abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank oder Keller und kann den Teig am nächsten Tag verarbeiten.
  5. Gebacken wird das Spritzgebäck bei ca 200 Grad Heißluft für 10-12 Minuten (je nach Ofen kann die Zeit variieren)
https://tinniszuckerwelt.com/spritzgebaeck/

Bist du noch auf der Suche nach weiteren Plätzchenrezepten? Dann schau dir gerne meine Engelsaugen, Ingwerkekse oder Vanille-Schoko-Stangen an.