Rezept für Number Cake

Number Cake

Du bist auf der Suche nach einem schönen Geburtstagskuchen, aber hast keine zündende Idee? Dann versuche Dich doch einmal an meinem Number Cake. Bei uns gab es diesen tollen Kuchen zum 6. Geburtstag meines Sohnes und er war ganz begeistert davon. Bei dieser Variante habe ich einen saftigen Schokorührkuchen gebacken, ihn einmal geteilt und dann eine cremige Schokosahne aufgespritzt. Das Ganze habe ich dann einfach noch mit ein wenig Süßkram und Streuseln dekoriert und zack ist der Geburtstagskuchen fertig. Der Number Cake sieht vielleicht auf den ersten Blick sehr aufwändig aus, aber wenn Du 1-2 Klippen umschifft hast, ist er wirklich nicht schwer. Worauf Du genau achten musst, erkläre ich Dir weiter unten.

Aber kommen wir nun erstmal zum Rezept.

Zutaten Rührteig:

  • 250 g Margarine
  • 5 Eier
  • 250 g Zucker
  • 230 g Mehl
  • 30 g Backkakao
  • 1/2 Paket Backpulver

Zutaten Creme:

  • 200 ml Sahne
  • 200 g Mascarpone
  • 100 g Puderzucker, gesiebt
  • 3 EL Kakao

Sowie Süßigkeiten und Streusel ganz nach Deinem Belieben für die Dekoration

Bevor Du mit dem Kuchen beginnst, erstellst Du dir am besten Deine Zahl als Vorlage auf dem Papier. Ich habe dies am Computer gemacht und auf die Größe eingestellt in der auch der Kuchen sein soll. Sobald du die Zahl ausgedruckt hast, schneidest Du sie aus.

Bitte heize als Erstes den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze auf. Anschließend vermischt Du nacheinander alle Zutaten für den Rührteig. Damit ich genug Platz für die Zahl habe, nehme ich immer eine eckige Backform mit einem Backrahmen, damit der Kuchen schön gleichmäßig hoch wird. Bevor ich den Teig in den Backrahmen gebe, prüfe ich zuerst, ob der Rahmen groß genug eingestellt ist, das die Zahl später aus dem Kuchen ausgeschnitten werden kann. Der Teig kann dann in den Backrahmen gegeben werden und für ca 45 Minuten im Ofen gebacken werden. Nach der Backzeit bitte zuerst die Stäbchenprobe machen, ob der Kuchen auch wirklich durch gebacken ist.

Ist der Kuchen fertig gebacken, lässt Du ihn abkühlen. Anschließend legst du die ausgeschnittene Zahl auf den Kuchen und beginnst mit einem scharfen Messer entlang der Zahl zu schneiden. Hast Du die Zahl ausgeschnitten, teilst Du sie vorsichtig in der Mitte durch um zwei Böden zu bekommen. Dies ist der erste schwierige Punkt, da Du je nach Zahl darauf achten musst, dass Dir beim Abheben des ersten Bodens der Kuchen nicht durch bricht. Sei hier bitte ganz besonders vorsichtig und nutze evtl Hilfsmittel, wie Tortenheber, Paletten oder Teigschaber.

Für die Creme schlägst Du die Sahne zusammen mit der Mascarpone und dem Puderzucker auf bis sie steif ist. Die Sahne und die Mascarpone müssen unbedingt die gleiche Temperatur haben, damit das funktioniert. Danach kannst Du den Kakao hinzugeben für die schokoladige Note. Die fertige Creme füllst Du dann in einen Spritzbeutel mit der Tülle Deiner Wahl und kannst den ersten Boden mit der Creme füllen. Ich beginne mit dem Aufspritzen der Creme meist am äußeren Rand und fülle dann nach innen auf. Hast du die Creme auf dem ersten Boden verteilt, kommst Du zum zweiten kritischen Punkt bei diesem Kuchen. Nun musst Du nämlich den zweiten Boden gerade auf die Creme aufsetzen und das ohne allzu viel zu verrutschen. Ist dir dies gelungen, kannst du auch diesen Boden mit der Creme aufspritzen.

Anschließend kommt der wirklich schöne Teil… Das Dekorieren. Hier kannst du Deine Kreativität wirklich freien Lauf lassen und so ziemlich alles verwenden. Von Süßigkeiten bis Streuseln gibt es wirklich viele unzählige Möglichkeiten. Ich hoffe, dass Du nun Lust hast einen Number Cake zu backen und würde mich freuen, wenn Du darüber berichtest.

Falls Du noch weiteren Ideen für Geburtstagskuchen suchst, kannst Du gerne hier vorbeischauen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.