Rezept für Erdbeerguglhupf

Erdbeerguglhupf

Habt Ihr eine Lieblingsobstsorte? Für mich ist es definitiv die Erdbeere. Das ist für mich schon fast eine sechste Jahreszeit… nachdem Weihnachten die fünfte ist. In den Monaten, in denen die Erdbeere Saison hat, esse ich fast täglich welche. Und so kommt es auch öfters vor, das ich einfach in jeden Kuchenteig ein paar Erdbeeren gebe. So ist nämlich auch dieser Erdbeerguglhupf entstanden. Experimentiert Ihr da auch öfters? Eine richtig tolle Kombi ist ja auch Erdbeere und Rhabarber. Da kommt demnächst definitiv auch noch etwas.

Die Grundlage für den Guglhupf ist unser altbewährtes Familienrezept für Rührkuchen. Die Zitrone habe ich in diesem Fall allerdings natürlich weg gelassen und die Erdbeeren stattdessen hinzugefügt.

Hier nun das Rezept für den Erdbeerguglhupf.

Zutaten:

  • 250 g Butter oder Margarine
  • 5 Eier
  • 250 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • ca 200 g Erdbeeren (plus ein paar zur Dekoration)

Bitte heiz den Backofen bereits zu Beginn bei Heißluft auf 200 Grad vor.

Die Butter bzw Margarine verrührst du nur ganz kurz und anschließend gibst du die Eier einzeln und nacheinander zu der Butter / Margarine. Nun fügst du den Zucker hinzu und vermischt alles richtig gut miteinander bis eine cremige Masse entsteht. Das Mehl vermischt du mit dem Backpulver und anschließend gibst du es nach und nach unter Rühren zur Masse hinzu. Sobald das Mehl und das Backpulver komplett hinzugefügt worden sind, lässt du die Masse auf hoher Stufe für 2-3 Minuten verrühren.

Die Erdbeeren schneidest du in kleine Stücke und rührst sie lediglich vorsichtig mit einem Teigschaber unter.

Die Guglhupfform fette ich dann mit etwas Margarine und mehle sie aus damit der Kuchen sich später gut aus der Form lösen lässt.

Anschließend backst du den Kuchen bei 180 Grad für ca 50 min. Dies variiert jedoch je nach Backform und ich mache meist nach 45 Minuten bereits eine Stäbchenprobe um abschätzen zu können, wie lange der Kuchen noch braucht.

Sobald der Kuchen abgekühlt ist, kannst du ihn aus der Form lösen und ihn mit Puderzucker und weiteren Erdbeeren verzieren.

Wenn du noch Interesse an weiteren Erdbeerrezepten hast, dann schau dir unbedingt meine Erdbeercupcakes an.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.