Rezept für Schokocrossietorte

Schokocrossietorte

Kennst Du das? Du isst eine Süßigkeit super gerne und dann kommt Dir irgendwann der Gedanke in den Kopf, ob man das nicht als Tortenfüllung verwenden kann. So ging es mir bei der Entstehung der Schokocrossietorte. Schokocrossies sind super lecker und zudem noch wirklich einfach selbst herzustellen. Für diese Torte habe ich am Tag vorher die Schokocrossies selbst hergestellt. Klar kannst Du sie auch weit vorher herstellen, aber seien wir doch mal ehrlich… Dann wären bestimmt nicht mehr genug da, denn die werden bei uns nur so weg geatmet.

Als Kuchenvariante habe ich mich für einen Biskuitboden entschieden. Ich muss aber dazu sagen, dass mir ein Biskuit nur gelingt, wenn ich Ihn mit einer Küchenmaschine inkl. Heizfunktion herstellen kann. Wenn ich Biskuit mit meiner Kitchenaid herstellen möchte, hat es leider bisher noch nie geklappt. Daher nutze ich hierfür eine Thermomixähnliche Maschine.

Zutaten:

  • 1 Biskuitboden
  • 1 Paket Mascarpone
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Becher Sahne
  • gehackte Schokocrossies (nach Belieben, ich habe ca 30 Stück verwendet)
  • für eventuelle Deko nochmal ein Paket Mascarpone, 1 Becher Sahne und 2 Pakete Vanillezucker)

Den Biskuitboden (ob gekauft oder selbst hergestellt, spielt gar keine Rolle) teilst Du bitte zweimal durch, so dass 3 dünne Böden entstehen.

Die Mascarpone, die Sahne und der Vanillezucker kannst Du ruhig direkt zusammen aufschlagen. Wichtig ist hierbei nur, dass die Sahne und die Mascarpone die gleiche Temperatur haben. Dann funktioniert diese Art und Weise völlig problemlos. Sobald die Creme steif geschlagen ist, gibst Du die gehackten Schokocrossies dazu und hebst diese mit einem Teigschaber unter.

Die Biskuitböden schichtest Du jetzt abwechselnd mit der Creme in einem Tortenring. Dies lässt Du dann für circa eine halbe Stunde im Kühlschrank durchkühlen.

In wie weit du die Schokocrossietorte nun dekorierst, ist natürlich völlig Dir selbst überlassen. Ich habe sie weihnachtlich dekoriert und eine Art Weihnachtskranz aufgespritzt. Hierfür habe ich nochmals Mascarpone und Sahne aufgeschlagen und die Torte damit komplett eingestrichen. Den übrig gebliebenen Rest habe ich mit grüner Lebensmittelfarbe eingefärbt. Mit einer Blatttülle habe ich dann die grüne Creme aufgespritzt und mit Streuseln und Schokokugeln verziert.

Diese Dekorationsvariante kannst Du super für eine weihnachtliche Kaffeetafel verwenden und Deine Gäste kommen bestimmt nicht mehr aus dem Staunen raus. Falls Du noch Ideen für weitere weihnachtliche Torten brauchst, schau doch gerne mal hier vorbei.

2 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.