Rezept für Buttermilchbrot

Buttermilchbrot

Wer auf der Suche nach einem leckeren Brot ist, das richtig schön frisch schmeckt, ist hier beim Buttermilchbrot absolut richtig. Durch die Buttermilch schmeckt das Brot super frisch und dauert auch gar nicht lange in der Zubereitung. Denn wenn ich ehrlich bin, habe ich oftmals selbst gar nicht so die Lust dazu stundenlang in der Küche zu stehen, weil ein Brot gefühlt 5x gehen muss, bevor es in den Ofen kann. Vielleicht geht es dir ja genauso, dann könnte das Buttermilchbrot auf jeden Fall das Richtige für dich sein.

Zutaten:

  • 700g Mehl (405er)
  • 100g Roggenmehl
  • 350ml lauwarmes Wasser
  • 15g Hefe, frisch
  • 2 TL Salz (gestrichen)
  • 1 TL Zucker (gehäuft)
  • 150ml Buttermilch

Zubereitung Buttermilchbrot:

Als Erstes beginnst Du damit die Hefe anzusetzen. Hierfür gibst Du das lauwarme Wasser zusammen mit der Hefe und dem Zucker in eine Schüssel und lässt die Hefe sich für ca 5 Minuten gut auflösen.

Danach fügst du die restlichen Zutaten hinzu und verknetest diese mit einem Handmixer oder einer Küchenmaschine so lange bis sich die Zutaten gut miteinander vermischt haben. Zum Schluss knete ich allerdings immer nochmal von Hand, da man dadurch einfach ein besseres Gefühl für den Teig bekommt.

Der Teig muss dann eine Stunde lang an einem warmen Ort gehen. Ich nutze hierfür meistens meinen Backofen, den ich auf 37 Grad einstelle. Wärmer darf es für die Hefe nämlich nicht sein, da sie sonst abstirbt und nicht arbeiten kann.

Nach der Stunde sollte sich der Teig um einiges vergrößert haben. Dann kann der Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche gegeben werden und gefalten werden. Hierfür faltest Du einfach immer eine Seite auf die andere – ca 10 Mal. Danach wirkst Du den Teig mit den Händen noch rund. (mit beiden Händen rund um das Brot streichen und dabei leicht andrücken)

Der Teig geht nun in eine Backform mit Deckel. Mit einem scharfen Messer kannst Du dem Brot noch eine schöne Optik verpassen und dann geht das Brot bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für ca 50 Minuten in den Backofen. Wichtig ist, dass der Backofen NICHT vorgeheizt wird.

Nach den 50 Minuten kannst Du den Deckel abnehmen und die Temperatur auf 220 Grad hochdrehen. Das Brot soll so dann nochmal 15 Minuten gebacken werden.

Wenn du noch auf der Suche nach weiteren Rezepten für Brote oder Brötchen bist, kann ich Dir meine Zupfbrötchen oder aber auch mein Weizenmischbrot ans Herz legen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.